Die Chronik

Die Chronik der Familie Ganninger

Die Chronik der Familie Ganninger soll anhand von Geburts- und Taufeinträgen, an Eheeinträgen und an Toteneinträgen, das Werden und die Verzweigung der Familie dokumentieren. Im ersten Abschnitt von 1661 bis 1723 werden alle gefundenen Daten vom 1. Kirchenbuch (1660-1712) dokumentiert, sowie die ersten Einträge aus den Kirchenbüchern von 1712-1807. Bis 1724 kann ich mittlerweile alle Geburts- und Taufeinträge belegen. Im Jahr 1723 findet die letzte Geburt der zweiten Generation statt. Auch die zweite Generation besteht nur aus einer Familie. Erst in der dritten Generation verzweigt sich die Familie in zunächst drei Familien. Von 1725 bis 1807 und 1809 muss momentan noch auf den IGI  (Internationaler Genealogischer Index) zurückgegriffen werden. Die Daten aus dem Jahr 1808 und von 1810 bis 1869 sind über die Website des GLA Karlsruhe abrufbar und werden hier nach und nach eingebunden. Ab 1870 kann zwar noch auf den IGI zurückgegriffen werden, aber Ziel ist jede Geburt, Eheschließung und jedes Todesdatum anhand der  Einträge in den Büchern zu dokumentieren. Eine Rolle spielen hier vielleicht auch die Standesbücher der Gemeinde Langenbrücken. Zufallsfunde sollen ebenfalls in chronologischer Reihenfolge eingefügt werden. Momentan sind es zwar nur zwei Dokumente, aber geplant sind mehr. Die Chronik wird leben und es wird immer eine neues Stück hinzugefügt werden.

Datenschutz und Persönlichkeitsrechte:

Auf dieser Seite werden die Sperrfristen, die auch die Archive und Ämter befolgen müssen eingehalten. Es werden nur Personen aufgenommen, deren Geburt mehr als 120 Jahre, deren Eheschließung mehr als 100 Jahre und deren Tod mehr als 40 Jahre zurückliegt.

Aktuell bedeutet dies, dass hier alle bekannten Geburten bis 1894, alle bekannten Eheschließungen bis 1914 und alle bekannte Todesfälle bis 1974 veröffentlicht werden dürfen.